mon amour’s neue Liebe

cacharel

 cacharel – das ist der Zauber der late-Sixties, der Seventies und early-Eighties, der Romantik und der Poesie, des Liberty und der floralen Muster, deren Revival sich gerade wieder abzeichnet: Geboren in der Camargue, mit Flamingos und Wildpferden, Sonnenuntergängen zwischen Wasser und Land, Gewürzen und Weinen... Wofür leben, wenn nicht für diese Freiheiten?

 Damit Sie für solche Gelegenheiten das Richtige im Koffer haben, hat mon amour vorgesorgt:
Zum 5-jährigen Jubiläum der Boutique ist mir in Paris ein Coup gelungen. Exklusiv für Zürich kann ich Ihnen das ur-französische Traditionslabel cacharel präsentieren, das gerade dabei ist, sich neu zu erfinden. Seit 1958 in den Händen seines Gründers Jean Bousquet – was in unserer Zeit nichts weniger als ein Wunder ist – beginnt cacharel gerade wieder die Herzen der Welt zu erobern. Und interpretiert den Erfolg von damals neu: mit fröhlichen Farben, sinnlichen Drucken und Schnitten, die unkompliziert und praktisch – und doch überaus weiblich sind. Ganz wie damals, als Kundinnen nicht mehr nach Blusen fragten – sondern nach cacharel-Blusen.

 Das cacharel-Parfum Anaїs Anaїs war 1981 das meistverkaufte der Welt. Und auch der Herren-Duft ist unvergessen. Sinnlich und exotisch sind beide: Wie die Wildente, nach dem die Marke benannt ist. Ich freue mich, Sie ab September mit einem ausgesprochen farbintensiven und selbstbewusst-weiblichen Programm zu überraschen: Nun ist der chice Vogel aus der Camargue wieder da, hier in Zürich – bei mon amour.